Menü

Flatcher (geb. 1999/2000) - Mischling

Flatcher ist schätzungsweise 1999/2000 geboren und kam bereits 2005 als Fundtier zu uns. Leider hat sich seine Geschichte nie aufgeklärt, sodass wir nicht sagen können, was er bereits alles durchlebt hat.
Der süße Rüde weist alle Charaktereigenschaften auf, die man von einem Klischee-Rentner erwartet. Er ist begeisterter Spaziergänger, liebt aber genauso sehr Streicheleinheiten und Ruhephasen im warmen Korb. Menschen mag er nach Sympathie und schnappt durchaus auch zu, wenn er sich bedrängt fühlt. Außerdem hat Flatcher ein Faible für Bälle und eine Sammelleidenschaft für Steinchen. Letztere kullert er fröhlich durch den Auslauf oder legt sie seinen Pflegern liebevoll in den leeren Futternapf. Vielleicht ist das seine Art, sich für die Mahlzeit zu bedanken.

Mara und Flatcher gehören ein Glück nicht zu den Vierbeinern, die sehr unter der Tierheimsituation leiden. Beide kennen es kaum anders, genießen ihre Zeit im Auslauf und die Zuwendung ausgewählter Personen auch. Eine Vermittlung findet daher nur in ein 100% geeignetes Zuhause statt, welches über Haus und Grundstück verfügt, ebenerdig ist und mit sehr geduldigen, einfühlsamen und auch hundeerfahrenen Menschen ausgestattet ist. Zudem ist uns bewusst, dass einer ohne den anderen im wahrsten Sinne des Wortes nicht mehr kann. Geht einer der beiden, wird der andere nicht lange warten und eingehen. Aufgrund dessen wäre eine gemeinsame Vermittlung ein Traum.

Patin: Stefanie S., Daniel T.


Mara (geb. 2002/2003) - Mischling

Die 2002/2003 geborene Mara kam 2006 zusammen mit ihrer Mutter ziemlich verängstigt ins Tierheim. Als ihre Mutter starb, zog sich Mara weiterhin zurück. Mittlerweile hat sie sich positiv entwickelt, was auch ihrem Lebensgefährten Flatcher zu verdanken ist. Beide gehen durch dick und dünn, stützen sich sehr untereinander und versüßen sich das Leben.

Sie öffnet sich Menschen trotzdem noch behutsam und schleckt hin und wieder auch weniger vertrauten Personen die Hand, wenn diese sie an ihrem Zwinger besuchen. Auf ihre vertrauten Menschen geht sie fröhlich zu und genießt ganz entspannt die mittlerweile kürzeren Spaziergänge in Tierheimumgebung. Außerdem lässt sie sich unglaublich gern bürsten und ausgiebig beschmusen. Mara hatte einen Kreuzbandriss, der nicht mehr operiert werden kann. Mit ihren Schmerztabletten kommt sie aber ohne weiteres durch den Tag, schafft allerdings nur noch sehr kleine Runden und benötigt viele Verschnaufpausen.
Anderen Hunden gegenüber verhält sie sich freundlich bis neutral und läuft sowohl neben Rüden als auch neben Hündinnen ruhig mit.

Mara und Flatcher gehören ein Glück nicht zu den Vierbeinern, die sehr unter der Tierheimsituation leiden. Beide kennen es kaum anders, genießen ihre Zeit im Auslauf und die Zuwendung ausgewählter Personen auch. Eine Vermittlung findet daher nur in ein 100% geeignetes Zuhause statt, welches Über Haus und Grundstück verfügt, ebenerdig ist und mit sehr geduldigen, einfühlsamen und auch hundeerfahrenen Menschen ausgestattet ist.
Sie ist kastriert und hat eine Schulterhöhe von etwa 53 Zentimeter.

Patin: Petra F.